421 jüdische Menschen kommen zum Schuljahrsbeginn innerhalb von 36 Stunden nach Israel

Abschied eines Na'ale Studenten von seinen Eltern
Abschied eines Na’ale Studenten von seinen Eltern

Drei Sonderflügen brachten 421 Einwanderer und Austauschschüler im Na’ale Programm nach Israel! Besonders war die Zusammenarbeit verschiedener christlichen und Israelischer Alijah-Werke:

  • 180 Olim u. Schüler kamen mit einem Sonderflug aus Kiew, Ukraine, in Zusammenarbeit der Jewisch Agency, Christen für Israel International, Ebenezer-Deutschland und Ebenezer International.
  • 30 Olim u. Studenten aus Deutschland kamen mit einem Gruppenflug , der von Jewish Agency und Ebenezer International durchgeführt wurde
  • 211 Olim wurden von Kiew durch die International Fellowship of Christians and Jews, IFCJ, von Rabbi Eckstein nach Israel geflogen.

Von Ebenezer Deutschland wurde der große Abschiedsabend über 200 Angehörigen der etwa 50 Olim und Austauschstudenten in Dnjepropetrovsk von Uwe Centner mit Team u. Familie zusammen mit Lena & Igor gestaltet. Viele waren Flüchtlinge aus der umkämpften Ostukraine.

Teilweise waren sie unter dramatischen Umständen nach Dnjepropetrovsk gekommen und warteten zunächst in dem Flüchtlingszentrum „Barcuda“. Der fröhliche Abschiedsabend  mit über 200 Personen war geprägt von Hoffnung auf eine bessere Zukunft in Israel und Abschiedsschmerz von Freunden und Familie. Uwe wurde unerwartet der Hauptsprecher und brachte die biblische Botschaft, dass GOTT auch heute Sein Volk nach Israel bringt, wie ER es damals mit Mose aus Ägypten herausführte.

Na’aleh ist ein Schulprogramm der Jewish Agency und Keren Hayesod, bei dem jüdische Schüler ihr Abitur in Israel machen. Die die 15-16 Jährigen absolvieren die 10. – 12. Klasse nach Israel und machen dann ein international anerkanntes Abitur. Sie sind im Internat oder in Gastfamilien untergebracht. Oft wandert später die ganze Familie nach Israel ein.

DANKE, dass die Flüge gefüllt waren und 421 Olim und Schüler nach Israel kamen.