„Tröstet, tröstet Mein Volk“ (Jesaja 40,1) – Besuche bei Überlebenden der Shoah in Israel

Begegnung – Versöhnung – Rückkehr nach Israel

Im März 2014 besuchte wieder ein kleines Ebenezer-Team aus Deutschland Überlebende der Shoah in Israel, um diese Menschen zu trösten, ihnen mit Gesprächen und Musik Mut zu machen, ihren Biographien zuzuhören, um Bedauern, Mitgefühl und Anteilnahme über das zum Ausdruck zu bringen, was die Überlebenden in der Zeit des Zweiten Weltkrieges und des Holocaust erleiden mussten.

Unter dem Titel „Это не должно повториться“ („Nie wieder“) veröffentlichte nun der Israelische Verband der Überlebenden der Ghettos und Konzentrationslager einen russischsprachigen Artikel über unseren Besuch im Vorjahr. Der Artikel kann unter folgendem Link gefunden werden:

http://www.netzulim.org/R/OrgR/News/FromGermany2013.html

„Wir sind einfach verpflichtet, in Frieden und Freundschaft zusammenzuleben. Das Vergangene darf sich nicht wiederholen.“ (Boris Burle)