Patenschaftsprogramm für äthiopische Waisenkinder in Israel

Wie wir berichtet haben, durften jetzt zum erstenmal unter der neuen Regierung wieder äthiopische Juden, sogenannte Falasha Mura nach Israel einwandern. Eine „erfolgreiche“ Alijah ist mit dem Flug alleine noch nicht ereicht.

Vielfach wandern junge Familien ein, deren Leben durch schwere Schicksalsschläge gekennzeichnet ist. Ohne Unterstützung ist eine erfolgreiche Integration und ein selbst­bestimmtes Leben dieser Falasha Mura in Israel nicht möglich. Ebenezer möchte in diesen Fällen durch sein Patenschaftsprogramm insbesondere Waisenkindern helfen.

DSC_4881Folgende Geschichte steht stellvertretend für das Schicksal vieler junger ähiopisch­er Einwanderer:

Fati ist 20 Jahre alt und verantwort­lich für ihre 5 jüngeren Geschwister (9, 11,13,16,18 Jahre). Die Kinder haben vor zwei Jahren ihre an Leukämie erkrankte Mutter verloren, ihr Vater ist in Äthiopien geblieben und hat – wie so oft –keinen Kontakt zu den Kindern.

Fati hatte die Schule abgebrochen, damit Sie sich um ihre kleinen Geschwister kümmern konnte. Zurzeit versucht Sie ihren Schulabschluss nachzuholen, um später eine Ausbildung absolvieren zu können.

Der Staat Israel unterstützt ihre Schul­ausbildung, allerdings werden die Ko­sten für den Schulweg und für die Be­treuung der Kinder nicht gezahlt.

Dank der Unterstützung von Ebenezer konnte die junge Familie bereits die engen Räume des Absorptions Centers verlassen.

Ebenezer kann jun­gen Menschen wie Fati durch Patenschaften unterstütz­en, indem die Kosten für den Schulweg, eine Kinder­betreuung und eine familienge­rechte Wohnung übernommen werden.

Für ca. 50.-€ pro Monat kann einem Waisen geholfen werden.

Mit einer Patenschaft, sei es für eine einen Monat oder einen längeren Zeitraum, kann diesen jungen Familien und Waisenkindern die Chance zu einer Aus­bildung und damit einem selbstbestimmten Leben geboten werden.

Für uns geht eine Patenschaft über das finanzielle Engagement hinaus. Es bedeutet Verantwortung zu übernehmen, auch im Gebet und in der Pflege persönlicher Bezie­hungen während unseren Besuchen in Israel! 

Ziel ist es, durch eine Bezahlung einer Haushaltshilfe auch den älteren Geschwistern den notwendigen Freiraum für einen Schulbesuch zu ermöglichen.

Wenn auch Sie Zukunft schenken möchten, Spenden Sie unter dem Stichwort „Patenschaft“